Grundig Cosmopolit 7 WEB im Kurztest

Vor kurzem hatten wir Gelegenheit, das WLAN-Radio “Cosmopolit 7” einem Kurztest zu unterziehen. Wir hatten große Hoffnungen in das Gerät gesetzt, da es vom Produktdatenblatt her alle wünschenswerten Funktionen vereint: UKW, DAB, USB, Netzwerk-Streaming über Ordnerfreigaben und DAB, Stationstasten am Gerät.
Das Setup war auch unproblematisch. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die vier Richtungstasten, mit denen man durch die Menüs navigiert, da diese nebeneinander angebracht sind.

Zugriff auf ganz normale Ordnerfreigaben im Netzwerk funktionierte, sogar Username und Passwort lassen sich zu diesem Zweck angeben. Auch beim DAB- und UKW-Empfang hatten wir nichts zu meckern. Was Internetradios betrifft, so ähnelt es stark dem Cosmopolit 3F. Hier kann dazu die ausführliche Rezension gelesen werden.

Die fünf Stationstasten an der Seite des Geräts sind praktisch. Hierüber können bis zu 10 Sender am Gerät direkt angewählt werden (die zweiten fünf durch zweimaliges Drücken).

Leider ist das Display sehr blickwinkelabhängig: Wenn man direkt vor dem Radio steht und von oben darauf schaut, kann man es schlecht lesen und muss zur Bedienung das Gerät dauernd nach hinten kippen.

Was den Sound betrifft, konnten wir diesen auf leiser bis normaler Lautstärke schlicht nicht richtig beurteilen, denn das Internetradio hatte ein dauerndes Rauschen im Lautsprecher, sobald etwas Wiedergegeben wurde. Man musste die Lautstärke schon auf Stufe 12 oder höher stellen, um es zu übertönen. Je nach Einstellung der Hintergrundbeleuchtung des Display, wurde das Rauschen noch stärker, oder es kam ein Pfeifen hinzu. Bei höheren Lautstärken machte das Radio einen guten Eindruck, aber bei normaler Zimmerlautstärke und erst recht beim Hören abends im Bett, mit kaum Umgebungsgeräuschen, war der Hörgenuss stark getrübt. Leider scheint dies kein Einzelfall zu sein, wie diverse Berichte im Internet bestätigen. Allerdings gibt es dort auch Leute, die davon nicht betroffen sind.

Der Stromverbrauch lag mit 5 Watt im Betrieb und 1,3 Watt im Standby in einem akzeptablen Bereich, auch wenn wir lieber einen Standby-Verbrauch von maximal einem Watt gesehen hätten.

Abschließend lässt sich sagen, dass es sich um ein gutes Gerät handelt, dass durch dieses Rauschen leider für viele nicht in Frage kommen dürfte, wenn sie es nicht gerade in einer Werkstatt aufstellen wollen, wo ohnehin viel Umgebungslärm herscht.

Hier können Sie die Kaufberatung für WLAN-Radios starten:

Oder wollen Sie das Grundig Cosmopolit 7 WEB direkt kaufen?